Sie sind hier: Privateigentümer > Bewertungsanlässe

Übliche Bewertungsanlässe für Privateigentümer

  • Kauf oder Verkauf einer Immobilie
    Häufig werden Gutachten als Grundlage für Kauf- oder Verkaufsentscheidungen und zu Preisverhandlungen erstellt.
  • Beleihung
    Zweck ist die Bestimmung der Beleihungsgrenze für dinglich gesicherte Darlehen. Oftmals wird die Einschätzung vom Gläubiger, zum Beispiel der Bank, vor Darlehensvergabe verlangt.
  • Vermögensauseinandersetzungen bei familienrechtlichen Anlegenheiten wie z.B. Schenkungen oder Erbschaften
    Wenn sich die Beteiligten einer Erbengemeinschaft nicht über den Verkehrswert einer Immobilie und die Auszahlung von Miterben einigen können.
  • Vermögensauseinandersetzungen bei Ehescheidung
    Für den Zugewinnausgleich muss der Verkehrswert eines Grundstücks im Anfangs- und im Endvermögen ermittelt werden.
  • steuerliche Zwecke
    Mögliche Anlässe sind die Erstellung von Bilanzen, die steuerliche Abschreibung - Aufteilung des Kaufpreises in Bau- und Bodenwert, die Übernahme von Firmenvermögen in Privatvermögen (oder umgekehrt) sowie die Festsetzung von Erbschafts- oder Schenkungssteuer.
  • Versicherungsfall
    Zum Zwecke der Versicherung eines Gebäudes wird der Wiederbeschaffungswert oder Neubauwert der baulichen Anlagen ermittelt. Der Wert des Grund und Bodens bleibt dabei unberücksichtigt.
  • Eintragungen von Lasten und Beschränkungen in Abt. II des Grundbuchs
    Bewertung von Wohnrechten, Nießbrauch, Wegerechte, Überbaurechte, etc.
  • Mietstreitigkeiten
    Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete